Steckbrief:

  • Name:                           Frieda-Five vom Altmühler Hof
  • Geburtstag:                09.08.2017
  • Sterbetag:                   03.11.2017
  • Ursache:                      Euthanasie
  • Gewicht:                      555 Gramm
  • Farbe:                           blau
  • Geschlecht:               weiblich
Wir mussten heute die kleine Frieda-Five schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wochen über Wochen haben wir gekämpft und doch den Kampf verloren. All die liebe und die Zeit die wir für Ihre Genesung investierten sind dahin. Und alles wegen einem Behandlungsfehler 😭

 

Angefangen hatte alles am 05.09. mit einem quietschen nachts in der Wurfbox!

Erster Gedanke natürlich "die Mama ist versehentlich drauf getreten" nachdem die Maus ihr Beinchen nicht mehr belastete, standen wir um 8:00 Uhr beim Tierarzt. Es wurde geröntgt, aber alles ok. Mit Schmerzmittel wurden wir nachhause geschickt. Nach 2. Tagen keine Besserung. Wieder geröntgt..."nein da ist nichts". Nach knapp einer Woche wurde nochmals geröntgt und mittlerweile schauten 3 Tierärzte sich die Bilder an! "So eine Quetschung ist schmerzhaft" wurden wir vertröstet! Schmerzmittel weiter geben! Wir bestellten eine Heilpraktikerin ins Haus, welche uns das Gerät da lies, um mit Frieda die Reizstromtherapie weiter zu führen. Plötzlich bekam Frieda hohes Fieber und das Bein war über Nacht 3-mal so dick. Das war 14 Tage nachdem Unfall! 
Das Bein war voll Eiter und Keime. Es wurde mehrmals punktiert und gespült. 4 Wochen Antibiotika musste die Maus einnehmen. Dann begannen wir mit der Physiotherapie, da Frieda ihr Beinchen nicht belasten wollte. 3 mal die Woche waren wir. Langsam begann die Maus das Bein minimal zu belasten. Allerdings sah es irgendwie kürzer und schmaler aus und sie drehte das Knie beim laufen aus. Wir beschlossen uns Rat vom Fachmann zu holen, wie wir mit dem Knie weiter Arbeiten konnten, damit alles wieder gut wird! 
 
Leider kam alles anders! 
 
Das Bein war tatsächlich 2-Fach gebrochen. Mittlerweile falsch zusammengewachsen. Die Hüftkugel war durch die Fehlbelastung des Bruches extrem geschädigt und saß nicht mehr dort, wo sie hingehört, ebenso das ganze Knie. Auch wuchs das Beinchen nicht so und war deutlich kleiner, schmäler und kürzer. 😭😭😭😭😭😭
 

 

Steckbrief:

  • Name:                           Dongsi-Dängsi vom Altmühler Hof
  • Geburtstag:                24.07.2016
  • Sterbetag:                   16.09.2017
  • Ursache:                      Vergiftung durch Weintrauben
  • Gewicht:                      570 Gramm
  • Farbe:                           gefleckt / porzellan
  • Geschlecht:                männlich

Dongsi-Dängsi wurde als letzter im D-Wurf geboren und musste als erster den Weg über die Regenbogenbrücke gehen. Als erster Nachkomme von den Altmühler Hof Doggen! Das Leben ist manchmal sehr ungerecht. Mein Großer, du bleibst immer in unserem Herzen.